kunstpromenaden dessau-roßlau

 Ein urbanes Portfolio der Künstler und kreativen Köpfe unserer Stadt. Eine Freiraumgalerie, die jederzeit, für jedermann zugänglich und barrierefrei im öffentlichen Raum erkundet werden kann. 


 Die Idee einer Gruppenausstellung lokaler Kreativer hat gezündet und jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Tolles gemacht. Darauf sind wir stolz und zeigen euch im Blog unsere Geschichte.


 Wir hießen Sie herzlich Willkommen auf dem Kunstspaziergang 2020 im Zentrum der Stadt. Nun ist abgebaut.

 Präsentiert wurden 40 Künstler, Kreative und Kulturschaffende der Stadt Dessau-Roßlau und Gastkünstler der Partnerstädte in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kultur Dessau und dem BrauArt e.V.

 Die Freiraumgalerie der kunstpromenaden dessau-roßlau fand vom 29.08.-03.10.2020 auf der Kavalierstrasse Dessau statt.

HIER ENTLANG ZUM ONLINE-RUNDGANG

 Ein herzlicher Dank an die IGD Industriegerüstbau Dessau GmbH für das gute Miteinander. Unsere Mitstreiter aus dem letzten Jahr sorgen auch 2020 für unsere Baugerüst-Triple. Auf- und Abbau, Instandhaltung und Lagerung sind in zuverlässiger Hand.


 Ein großes Dankeschön geht auch hinaus an die Berufsfeuerwehr Dessau-Roßlau und an die freiwilligen Feuerwehrleute. Durch eure Arbeit ist unsere Galerie ausreichend vor Sturmböen gesichert.


Unsere Vernissage verschiebt sich...

Samstagmorgen, 29.08.2020 
 
Die Galerie ist aufgebaut. 26 Künstler hängen bereits. Der Kunstspaziergang 2020 bleibt jedoch für einen Moment unvollständig. 14 Künstlerplanen verweilen seit 48h bei einem Lieferdienstleister im Verteilerzentrum. Ihr kennt das ja... Also präsentieren wir vorübergehend, noch unvollständig, die Kreativ- und Künstlerszene der Stadt und der Partnerstädte. Drückt uns die Daumen, dass wie Versprochen, die letzten Künstlerplanen heute gebracht und aufgespannt werden. Wir freuen uns auf die kunstpromenaden dessau-roßlau 2020 und auf viele Rundgänge. Bleibt gespannt, wer noch im urbanen Raum gezeigt wird. Wir wünschen ein kunstvolles Wochenende :-) 

                     ...voraussichtlich bis heute Abend

brauART meets kunstpromenaden 2020

 Gemeinschaft ist eine unserer Maxime. Nun dürfen wir verkünden, dass wir in diesem Jahr eine Freiraumgalerie gemeinsam mit den engagierten Künstlern des brauART e. V. organisieren.  Ab dem 29.08.2020 sind unter anderen zahlreiche Künstler und Gastkünstler des Vereins mit aktuellen Werken aus der diesjährigen brauART 11 mit dem Thema "Auf der Kippe" zu sehen. Wir sind stolz auf die gute Zusammenarbeit und freuen uns die Werke im urbanen Raum zu präsentieren. Die Originale gibt es vom 11.09.-04.10.2020 in der Alten Schultheiß-Brauerei Dessau zu sehen. Weitere Infos im Link

 Durch die Förderung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, die uns  als zeitgenössische, interdisziplinare und temporäre Galerie anerkennt, können wir 2020 das Projekt erfolgreich realisieren und digital erweitern. 

 Unsere Heimatstadt Dessau-Roßlau mit den zuständigen Behörden unterstützt uns mit der Organisation der Freiraumgalerie im urbanen Raum.

 Ausserdem unterstützt das Amt für Kultur der Stadt ansässige Künstler und Kreative mit einer Künstlerförderung 2020 und der Teilnahme an den kunstpromenaden.

T E A M 

 Wer steckt hinter den kunstpromenaden dessau-roßlau?

 
Ein ziemlich junges Team, welches sich spontan und über kleine Irrwege gefunden hat und nun erfolgreich ein Kulturprojekt leitet. Wir machen diese Arbeit vor allem mit einem großem Herz für die Kunst- und Kreativszene der Stadt Dessau-Roßlau. Wir möchten, dass die kreativen Köpfe eine Plattform, eine eindrucksvolle Visitenkarte in der Öffentlichkeit bekommen. Denn viel zu oft wird gesagt, in unserer schönen Stadt "...ist ja nichts los..." während hinter Ateliertüren und in Studios Großes entsteht. 

P  L  A  N  2  0  1  9



 Unter dem Motto, städtische Landschaft prägen und große Pläne haben, fand der erste  Kunstspaziergang vom 08. Juni bis 08. Oktober 2019 statt. Präsentiert wurden die Arbeiten im öffentlichen Raum der Stadt. Ziel  war es, Werke von über 30 Kunstschaffenden in einer Freiraumgalerie zu zeigen, die zu einem Stadtspaziergang, zum Flanieren im Umfeld von 4 Unesco-Weltkulturerben und international anerkannten Kulturaktionen einlädt. 


 Thema der ersten Show war der Einfluss der heutige renommierten Design- und Architekturschule Bauhaus. 
Wie beeinflusst der damalige Pioniergeist zeitgenössische Designer, Kunst- und Kulturschaffenden einhundert Jahre später? Was entspringt heutzutage der Idee Bauhaus?
Die Essenz des Themas ist der Name der ersten Gruppenshow - P L A N 

Impressionen der Vernissage P L A N  2 0 1 9

"Kunst die bewegt..."

Die Wumme ist weg


 Kurz nach der Eröffnung der ersten Freiraumgalerie in Dessau-Roßlau kam die Nachricht, dass eines der Werke binnen kurzer Zeit verschwunden war. Die Plane mit der Grafik "Die Wumme" des Dessauer Gestalters Till Neuenfeldt wurde kurzerhand gestohlen. Was für eine Aufregung.  Till Neuenfeldt sah es mit einem zwinkerndem Auge: " Mein Artwork scheint ja zu gefallen..."